Dr. med. Chris Hartkopf, MIAC

1995 – 2001  Studium der Humanmedizin Christian-Albrechts-Universität, Kiel, Deutschland; Alma Mater Rudolphina Vindobonensis-Universität, Wien, Österreich; University of Illinois at Chicago, USA
2002 – 2007  Ärztliche Tätigkeit an der Universitätsfrauenklinik Kiel
2003  Approbation
2003  Promotion zum Thema „Malignes Melanom“
2007  Anerkennung der Berufsbezeichnung „Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe“
Seit 2008  Member of International Academy of Cytology, M.I.A.C.
Seit 2009  Vertragsarzt in der Gemeinschaftspraxis Frauenärzte Königstraße, Rendsburg
Seit 2009  Leitung des Zytologischen Labors Dres. Hartkopf und der Dysplasiesprechstunde

 

 

 

 

Zusatzbezeichung:
· Gynäkologische Exfoliativzytologie Kolposkopiediplom

Mitgliedschaften:
· Berufsverband der Frauenärzte e.V.
· Deutsche Gesellschaft für Zytologie, DGZKolposkopie
· Arbeitsgemeinschaft zytologisch tätiger Ärzte Deutschlands (AZÄD)
· Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie (AG CPC)